FANDOM


Hier wird die ausführliche Handlung vom Sadara Rollenspiel beschrieben.

Tag 1 (04.05.2013)Bearbeiten

London im Jahre 3149. Die Mutter von Dean Smith, Professor Georgia Smith, ist eine berühmte Physikerin. Sie hatte eine Zeitmaschine entworfen und gebaut, und wollte sie testen. Als sie kurz vor dem Test Dean erzählt, dass er später ihre Firma übernehmen soll, beschließt er, irgendwie zu verschwinden.

Währenddessen, nicht allzu weit entfernt von Deans zu Hause treffen Tia Byrd und Liam O'Kelley aufeinander. Die beiden stoßen zusammen, helfen sich jedoch wieder gegenseitig auf. Doch plötzlich kommen zwei Taschendiebe an und wollen Tias Geldbörse klauen. Tia und Liam können sie jedoch abschütteln und fliehen in den Garten von Dean. Die beiden sehen die Zeitmaschine von Deans Mutter und verstecken sich darin.

Dean selbst ergreift die Gelegenheit zu fliehen – und zwar mit der Zeitmaschine. Er ruft seinen Hund Ianto und steigt in die Zeitmaschine. Doch Dean hat keinen blassen Schimmer, wie man eine Zeitmaschine bedient – und auch keine Ahnung von Tia und Liams Anwesenheit.

Dean macht einige Versuche, die Zeitmaschine anzuschalten, und schließlich hat er Erfolg. Doch etwas scheint schiefzulaufen. Der ganze Innenraum fängt an zu wackeln, und dabei fallen Tia und Liam aus ihrem Versteck. Dean ist verwirrt, doch es bleibt keine Zeit für Erklärungen, denn es wird plötzlich extrem heiß und dann kalt.

Dean vermutet etwas Schlimmes. Er glaubt, dass sie vor der Entstehung des Universums gelandet sind, im Nichts.  Er befiehlt Liam und Tia, auf keinen Fall die Tür zu öffnen. Doch Tia gehorcht ihm nicht. Die Drei merken, dass sie in einer anderen Welt gelandet sind.

Tag 2 (05.05.2013)

Dean, Tia und Liam stellen fest, dass sie jetzt im Mittelalter sind. Tia und Liam wollen wieder nach Hause, und Dean verspricht das auch, doch etwas stimmt nicht. Der Boardcomputer der Zeitmaschine zeigt an, dass der Motor kaputt ist. Dean öffnet den Motor, und bemerkt, dass einige der Kabel kaputt gegangen sind. Diese Kabel sind sehr schwer herzustellen und zu reparieren, und außerdem hat er keine Ersatzteile. Die drei sitzen fest!

Die Nacht verbringen sie in der Zeitmaschine. Am nächsten Morgen geht Dean aus der Tür. Er entdeckt, dass ein Haufen Ritter sie umzingelt hatten. Die Ritter beschuldigen sie, Zauberei angewendet zu haben, denn sie haben beobachtet, wie die Zeitmaschine materialisierte. Dean, Tia und Liam werden nach Camelot gebracht. Sie müssen sich vor König Arthur behaupten und versuchen zu beweisen, dass alles keine Magie ist, sondern nur Wissenschaft.

Tag 3 (06.05.2013)

Dean, Tia und Liam werden zum Tode verurteilt, und über die Nacht in eine Zelle gesperrt. Mitten in der Nacht kommt plötzlich ein alter Mann und will sie befreien, doch die drei misstrauen ihm. Sie fliehen mithilfe von Magie aus der Burg, was Dean, Tia und Liam erst einmal nicht glauben können. Im Wald verwandelt sich der alte Mann plötzlich in einen jungen. Es stellt sich heraus, dass er Merlin ist.

Verwirrung macht sich breit, denn weder Tia, noch Liam und noch Dean das glauben können was sie sehen: Magie. Doch irgendwann können sie sich halbwegs damit abfinden. Merlin rät ihnen, in die Midlands zu gehen. Er gibt ihnen eine Karte, damit sie sich zurechtfinden können.

Dann kommt Dean die Idee, dass Merlin vielleicht mit seiner Magie die Zeitmaschine „reparieren“ könnte. Merlin weiß zwar nicht, was er mit Zeitmaschine meint, aber er willigt trotzdem ein, zu helfen. Alle vier gehen zum Tal der Gefallenen Könige, wo die Zeitmaschine gestrandet ist.

Tag 4 (07.05.2013)

Im Tal der Gefallenen Könige versucht Merlin Magie an der Zeitmaschine anzuwenden, doch es klappt nicht. Dean glaubt erst, dass der Zauber nicht funktioniert, weil Ianto, Hund immer noch in der Zeitmaschine eingesperrt war. Nachdem er befreit wurde, versucht Merlin es noch mal, doch es klappt wieder nicht.

Er schlägt vor, dass alle zusammen Magie anwenden sollen, denn er glaubt immer noch, dass die drei von der Erde auch Zauberer sind. Dean, Tia und Liam klären ihn auf, doch Merlin kann trotzdem nicht wirklich glauben, dass man ohne Magie durch die Zeit reisen kann.

Die drei bedanken sich bei Merlin für seine Hilfe, und ziehen weiter in Richtung Midlands. Die Zeitmaschine lassen sie dort, wo sie gelandet ist – im Tal der gefallenen Könige. Kurz bevor es dunkel wird, haben sie den Wald durchquert und sind nun in einer bergigen Landschaft.

Tag 5 (08.05.2013)

Dean hatte endlich erkannt, dass sie nicht im 5. Jahrhundert gelandet sind, sondern in einer anderen Welt in einem parallelen Universum. Das Problem: sie können nicht mehr von hier weg! Dass sie in das parallele Universum gekommen sind, war ein Unfall. Und mit einer kaputten Zeitmaschine kommen sie nun gar nicht weg.

Dean, Tia und Liam finden Unterschlupf in einer Höhle. Sie suchen nach etwas Feuerholz, da es immer kälter wird. Liam findet einen kleinen Spalt in der Höhle, durch den er durchklettert. Doch auf der anderen Seite begegnet er einem Drachen: Cyril. Liam kriegt Angst und ruft Dean und Tia. Als die beiden ankommen, fängt der Drache an zu brüllen. Sie rennen weg, doch der Drache hält sie mit Magie fest. Doch es stellt sich heraus, dass er nichts Böses will.

Tag 6 (09.05.2013)Bearbeiten

Cyril gibt den dreien eine magische Kugel mit, die ihnen auf ihrem Weg helfen soll. Auf ihrem Weg in die Midlands kriegen sie die Barriere zu sehen, doch umgehen sie. Sie beschließen ins nächste Dorf zu gehen und sich dort mit Waffen und Lebensmitteln auszustatten. Im Dorf angekommen, merkt Dean, dass sie kein Geld haben. Also schlägt Tia vor, in irgendein reiches Haus einzubrechen, und die Sachen zu stehlen. Tia lenkt Afons, den Bewohner des Hauses ab, und Dean und Liam klettern durch das Fenster und stehen drei Messer, Pfeil und Bogen, einen riesigen Laib Brot, Obst, Gemüse und einen Krug Traubensaft. Kurz bevor Afons Frau das Zimmer betritt, können sie wieder aus dem Fenster ins Freie klettern.

Tag 7 (10.05.2013)Bearbeiten

Tia schüttelt Afons ab, doch er schöpft Verdacht, weil seine Frau den Diebstahl bemerkt. Tia, Dean und Liam müssen fliehen. Afons verfolgt sie. Es stellt sich heraus, dass er ein D’Haranischer Hauptmann ist, und so ruft er seine Männer zu Hilfe. Die drei werden umzingelt und in einer abgedunkelten Kutsche in einen Kerker gebracht.

Tag 8 (11.05.2013)Bearbeiten

Im Kerker werden sie an die Wand gekettet. Darken Rahl, der Herrscher von D’Hara will sie verhören und foltern, weil er denkt, dass sie mit dem Sucher zusammenarbeiten. Als Dean einen frechen Kommentar abgibt, stößt eine der Mord-Sith von Rahl ihm den Strafer in den Bauch. Auch Tia und Liam werden so gefoltert. Die drei sind unschuldig, doch Darken Rahl glaubt ihnen nicht. Rahl bekommt seine Informationen nicht, und deshalb will er die drei trennen und ausbilden lassen.

Tag 9 (12.05.2013) Bearbeiten

Zuerst wird Dean gefoltert. Er weigert sich, seinen Namen zu verraten, und wird deswegen so gestraft, dass er in Ohnmacht fällt. Währenddessen versucht Tia der Mord-Sith zu erklären, dass sie eine Zeitreisende von der Erde ist. Doch die Mord-Sith hält das für Humbug. Auch Tia fällt in Ohnmacht. Aus Liam kriegen die Mord-Sith auch nur heraus, dass er aus Großbritannien kommt. Liam fällt jedoch nicht in Ohnmacht.

Die Mord-Sith kommen nicht weiter, deshalb wollen sie sich den Rat von Giller, dem Zauberer von Lord Rahl holen. Giller flößt Tia und Dean den „Trank des Schreckens“ ein, der Krämpfe und schreckliche Illusionen hervorruft. Kurz bevor Giller Liam den Trank einflößen kann, hört man Waffengeklirr.

Tag 10 (13.05.2013)

Das Waffengeklirr kam von Richard Cypher, dem Sucher, und Kahlan Amnell, der Mutter Konfessor. Die beiden bekämpfen die Wachen Rahls und befreien Tia, Liam und Dean, bei denen der Trank des Schreckens langsam nachlässt. Als sie sicher wieder aus dem Verlies heraus sind, bedanken sie sich bei Richard und Kahlan. Diesen fällt stark auf, dass Dean, Tia und Liam nicht aus den Midlands sind.

Tag 11 (14.05.2013)Bearbeiten

Am Waldrand treffen sie Zedd. Der kennt einen Freund (namens Toby), der nicht weit weg wohnt. Dort wollen sie sich neue Kleidung anschaffen, da sie in der futuristischen Kleidung stark auffallen.  Toby kleidet sie neu ein, und sie wollen entscheiden, wie es jetzt weiter geht.

Tag 12 und 13 (15./16.05.2013)Bearbeiten

Liam möchte wieder ein normales Leben führen, deshalb möchte er nach Camelot. Tia und Dean wissen noch nicht, wohin sie gehen wollen, oder was sie machen wollen, also begleiten sie erst einmal Liam.

Da Richard Darken Rahl auf dem Weg treffen würde, hilft er ihnen und will sie nach Camelot begleiten. Tia, Liam und Dean werden mit Waffen ausgerüstet, und sie brechen am nächsten Morgen auf. Im Wald bekommen sie ein Kampftraining von Richard und Kahlan. Dean war der erste. Als er einige Fortschritte macht, kommt Tia an die Reihe.

Tag 14 (01.06.2013)

Nachdem das Kampftraining beendet ist, gehen sie über einen Waldweg weiter in Richtung Albion. Plötzlich hören sie Schritte und gehen hinter einem Busch in Deckung. Zedd erkennt Lee, den Anführer der Rebellen, mit dem er befreundet ist. Lee stellt sich ihnen vor und nimmt sie mit in das Rebellenlager.

Tag 15 (02.06.2013)

Im Lager hört man plötzlich Schreie: Die Rebellen werden von D’Haranern angegriffen. Ein Kampf die Rebellen stürzen sich in den Kampf, doch dabei werden Tia, Liam und Dean gefangen genommen und in einen Mord-Sith Tempel gebracht. Dort beschuldigen die Mord-Sith sie, mit dem Sucher unter einer Decke zu stecken. Außerdem wollen sie ein Lösegeld verlangen, dass der Sucher für die drei auszahlen soll.

Dean versucht, die Mord-Sith dazu zu bringen, ihn und Tia und Liam nicht zu foltern, deshalb sagt er, dass er dem Sucher eigentlich abgeneigt ist. Die Mord-Sith wird hellhörig, und der Plan scheint aufzugehen. Sie will die Angelegenheit mit Darken Rahl besprechen, der am nächsten Tag im Tempel erscheint.

Tag 16 (03.06.2013)Bearbeiten

Rahl glaubt nicht, dass die drei dem Sucher abgeneigt sind. Er erzählt ihnen, dass er Richard das Angebot gemacht hat, dass er sich selbst ausliefern soll, im Austausch gegen Dean, Tia und Liam. Sollte er das nicht tun, wird Tia zur Mord-Sith ausgebildet und soll Dean und Liam brechen, damit sie den Sucher fangen und Rahl ausliefern. Tia wird von den anderen getrennt und in den Kerker gesperrt. Dean und Liam werden zusammen in eine andere Zelle gesperrt.

Tag 17 und 18 (04./05.06.2013)Bearbeiten

Dean und Liam müssen im Kerker bleiben, während die Mord-Sith Denna mit der Ausbildung von Tia beginnt. Sie foltert sie mit dem Strafer und tötet sie. Tia wird jedoch mit dem Atem des Lebens wieder ins Leben zurückgeholt. Nach einer Woche ist Tia halb gebrochen und soll Dean und Liam foltern. Dean versucht, sie davon abzuhalten, doch Tia kann sich nur schwer Denna wiedersetzen und foltert Dean und Liam mit dem Strafer. Danach werden die beiden wieder in den Kerker gebracht, Tia lebt im Quartier der Mord Sith.

Im Kerker werden Dean und Liam von einem abtrünnigen D´Haraner Wachmann namens Frank besucht. Er erzählt ihnen von dem Plan des Suchers, Dean, Liam und Tia zu befreien. In der Nacht soll die Aktion starten. Dean und Liam machen sich darüber Sorgen, wie sie die schon halb gebrochene Tia mitnehmen sollen. Sie erzählen Frank, dass sie zur Mord Sith ausgebildet wird. Frank weiss dass sie von Denna ausgebildet wird und im Quartier der Mord Sith lebt. Das erschwert den Plan beträchtlich.

Unterdessen unterhält sich Tia im Quartier mit Denna. Denna erlaubt ihr, schlafen zu gehen weil sie es sich verdient hat. Wenige Zeit später hören sie von der Tür ein verdächtiges Geräusch. Denna sieht nach und Richard, Kahlan und Zedd stürmen durch die Tür und greifen an. Richard schaffte es, Denna umzuwerfen und Tia will ihr zu Hilfe kommen. Richard versucht, sie davon abzuhalten und will dass sie mit ihnen mitkommt, doch es hat keinen Zweck. Schließlich schafft Kahlan es, Tia festzuhalten und Zedd betäubt sie mit Magie. Sie fliehen mit der betäubten Tia aus der Burg, verfolgt von mehreren D´Haranern.

Sie schaffen es die D´Haraner abzuschütteln und treffen am Waldrand auf Frank, Dean und Liam. Gemeinsam fliehen sie in eine Höhle, wo auch die anderen Rebellen sind.

Tia wacht verwirrt auf und will auf die anderen losgehen, doch Zedd betäubt sie noch einmal und versucht, sie mit verschiedenen Zaubern zu "heilen" und "wiederherzustellen".

Währendessen kommen die D´Haraner an die Höhle und versuchen, sie aufzubrechen. Dean und Liam bemerken, dass Lee noch im Tempel gefangen ist und erzählen es den anderen, worauf sie beschließen, ihn gleich zu befreien. Also gehen sie (Richard, Kahlan, Dean und Liam) zum Tempel. Kahlan wandelt einen Wachmann, von dem sie zu Lees Zelle geführt werden. Lee wurde schlimm gefoltert und kann nur mit Mühe laufen.

Sie gelangen an die Höhle und gehen rein. Kurz darauf brechen die D´Haraner ein und es kommt zum Kampf. Dean und Liam bringen Tia durch einen anderen Ausgang weg in ein Versteck. Als die D´Haraner besiegt sind, kommen alle in das Versteck. Tia wacht auf, nicht mehr so agressiv wie vorher, aber verwirrt. Zedd erklärt, dass sie Ruhe braucht.

Sie beschleißen, weiterzugehen und Lee will sie ein Stück begleiten. Er überträgt Cayne, seinem Stellvertreter, das Kommando über die Rebellen. Dann verabschieden sie sich und Richard, Kahlan, Zedd, Dean und sein Hund Ianto, Tia, Lee und Liam machen sich weiter auf den Weg nach Camelot.